Aktualisiert

In RegenbogenfarbenGoogle setzt ein Zeichen

Da bleiben keine Fragen offen: Am Eröffnungstag der Olympischen Winterspiele in Sotschi erscheint der Google-Schriftzug in den Regenbogenfarben der Schwulenbewegung.

von
kmo
Klare Botschaft: Der Google-Schriftzug am Eröffnungstag der Winterolympiade verweist darauf, dass der olympische Geist keine Diskriminierung duldet – auch nicht jene von Homosexuellen.

Klare Botschaft: Der Google-Schriftzug am Eröffnungstag der Winterolympiade verweist darauf, dass der olympische Geist keine Diskriminierung duldet – auch nicht jene von Homosexuellen.

Das heutige Google-Doodle sagt mehr als Tausend Worte: Die Buchstaben der Suchmaschine sind mit Icons von Olympia-Sportarten hinterlegt – und in Regenbogenfarben gehalten, den Symbolfaben der Schwulenbewegung.

Ein Klick auf das Motiv führt zur olympischen Charta, in der jede Form von Diskriminierung verboten wird. Ein eleganter Verweis auf die anhaltende Unterdrückung der Homosexuellen in Russland.

Deine Meinung