Aktualisiert 05.08.2008 19:51

Insights for SearchGoogle weiss, was trendy ist

Wandern oder Skifahren, Jason Mraz oder Jack Johnson – Insights for Search von Google
zeigt ab heute die Vorlieben von Usern auf einen Blick.

Wer bislang herausfinden wollte, welche Automarke oder welche Promis zurzeit in der Beliebtheitsskala ganz oben stehen, musste diese Informationen umständlich zusammentragen. Der nützliche Online-Helfer von Google schliesst diese Lücke und bietet Transparenz bei der Hitliste der Suchanfragen. Lieferte bislang Google Trends bereits einige Statistiken zu Suchanfragen, geht Google Insights for Search einen Schritt weiter. In einem Suchfeld können beliebig viele Suchbegriffe miteinander verglichen werden.

Welche Miss-Schweiz-Kandidatin ist die begehrteste? Ob topp oder Flop lässt sich schnell am Interesse der Webnutzer an Infos und Bildern zu den Schönheiten ­beantworten. Die neue An­wendung gibt aber auch Auskunft, welche Schweizer Bundesräte in der Gunst der Internetnutzer stehen, sogar noch nach Regionen aufgeschlüsselt. Kritiker fühlen sich darin bestätigt, dass Google grosse Mengen an Daten über das Internetverhalten sammelt. Zumindest einige Aspekte der Daten werden so allerdings auch für Webnutzer transparenter.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.