Mac oder Linux: Google wendet sich von Windows ab
Aktualisiert

Mac oder LinuxGoogle wendet sich von Windows ab

Wegen Sicherheitsbedenken will Google, dass die Mitarbeiter künftig auf die Verwendung von Microsofts Betriebssystem Windows verzichten.

von
mbu

Wie die «Financial Times» berichtet, sollen Google-Mitarbeiter nicht mehr ganz so frei bei der Wahl des Betriebssystems auf ihrem Geschäfts-Rechner sein. Künftig werde nur noch Mac OS X oder Linux zugelassen. Wer trotz Sicherheitsbedenken nicht auf Windows verzichten wolle, müsse ein Gesuch stellen.

Die Richtlinien sollen infolge der Hacker-Attacken aus China, die im vergangenen Januar publik gemacht wurden, angepasst worden sein (20 Minuten Online berichtete). Dabei soll eine Lücke in Windows ausgenutzt worden sein. Das Mircrosoft Betriebssystem wird seither offenbar als Sicherheitsrisiko eingestuft. «Wir haben bei Microsoft nicht so ein gutes Gefühl. Es würden sich wohl mehr Leute darüber ärgern, wenn Macs verboten worden wären», wird ein Google-Mitarbeiter im FT-Artikel zitiert. Zudem sei es ein erklärtes Ziel von Google, dass eigene Betriebssystem Chrome OS voranzutreiben, das bislang noch kein vollwertiger Ersatz zu herkömmlichen Betriebssystemen sei.

Auf Anfrage von 20 Minuten Online sagte Google Schweiz: «Wir haben natürlich starkes Interesse daran, die Effizienz unserer Abläufe laufend zu verbessern. Einzelne innerbetriebliche Angelegenheiten kommentieren wir jedoch nicht.»

Mitte Mai kündigte der US-Konzern Google TV an. Benutzer könnten damit zwischen Fernsehkanälen und Webseiten hin und her wechseln. Damit greift der Internet-Riese auch nach dem Fernsehwerbemarkt mit einem Umfang von 70 Milliarden Dollar. «Mit dem gesamten Internet in ihrem Wohnzimmer wird ihr Fernseher mehr als ein Fernseher», schrieb Google auf dem englischsprachigen Unternehmensblog. Ein TV-Gerät könne dann auch Fotos zeigen, zur Spielkonsole werden oder als Musikplayer fungieren.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung