Aktualisiert 13.04.2009 20:33

Comeback

Gott ist wieder in

Gläubige Teenies: Rund zwei Drittel aller 13- bis 16-Jährigen sind von der Existenz Gottes überzeugt. Auch die Erwachsenen werden wieder gläubiger – Kircheneintritte nahmen 2008 deutlich zu.

von
Deborah Rast

Über 60 Prozent der Deutschschweizer Teenager glauben an die Existenz einer übernatürlichen Macht. Nur jeder sechste Jugendliche bezeichnet sich als Atheist. So die erstaunlichen Resultate einer aktuellen Nationalfondsstudie. «Die These, Jugendliche hätten sich von der Religion abgewandt, erweist sich als falsch», sagt der Studienverantwortliche Christoph Morgenthaler zu «Sonntag».

Und: «Die meisten Jungen übernehmen traditionelle Glaubensvorstellungen.» Es glaubten mehr Teenies an Engel als an Horoskope. Der Glaube zieht aber die wenigsten Jugendlichen in die Kirche: «Zum Gottesdienst zu gehen, ist mit einem gewissen Aufwand verbunden, dem frühen Aufstehen zum Beispiel», erklärt Morgen­thaler den Widerspruch. Anders die Freikirchenmitglieder: Sie besuchten mit Abstand am häufigsten Gottesdienste.

Gläubigkeit ist nicht nur bei Teenagern ein Thema: 2008 nahmen die Kircheneintritte bei den Reformierten in vielen Kantonen zu, schreibt die «NZZ am Sonntag».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.