Finanzkrise: Gouverneur will Versicherer AIG helfen
Aktualisiert

FinanzkriseGouverneur will Versicherer AIG helfen

Der New Yorker Gouverneur David Paterson springt dem finanziell angeschlagenen Versicherungskonzern AIG zur Seite. Zur Kapitalbeschaffung soll die American International Group auf Einlagen von Tochterunternehmen im Umfang von 20 Milliarden Dollar zurückgreifen können.

Er habe deshalb die zuständige Aufsichtsbehörde des Staates New York ersucht, AIG zu erlauben, sich selbst ein Überbrückungsdarlehen zu gewähren. Paterson will ausserdem mit der Aufsichtsbehörde des Bundes über weitere Kredite an den weltgrössten Versicherungskonzern sprechen, wie er am Montag mitteilte.

Die Aktie der AIG war in den vergangenen Tagen um 45 Prozent eingebrochen. Am Montag verlor die Aktie kurz nach Handelsbeginn abermals 42 Prozent. Die Konzernführung versucht nach einem Bericht des «Wall Street Journal» eine Finanzspritze in Höhe von 40 Milliarden Dollar zu erhalten. (dapd)

Deine Meinung