Aktualisiert

Zu viel «Kundenkontakt»Grabscher Donald Duck gefeuert

Ein Mitarbeiter im Donald-Duck-Kostüm hat eine Disneyland-Besucherin in Florida sexuell belästigt. Der frivole Enterich wurde nun von Disney entlassen.

von
zos

Im Comic ist er notorischer Pechvogel, ständig pleite und immer kurz vor einem Wutausbruch. Niemals aber ist Donald Duck wirklich böse.

Ganz anders dieser Mitarbeiter im Donald-Duck-Kostüm im Disneyland in Orlando, Florida: Als April Magolon mit ihren beiden Kindern und ihrem Verlobten im Vergnügungspark weilte und das Federvieh um ein Autogramm bat, wurde sie vom verkleideten Mann sexuell belästigt. Der Angestellte betatschte die 28-jährige Besucherin mehrfach mit seinen übergrossen weissen Handschuhen an Busen und Po. Statt einzugreifen, filmte Magolons Verlobter die Grabschereien. Auf dem Film soll auch zu sehen sein, wie sich der Mann nach der Attacke über sein Opfer lustig machte.

Die Amerikanerin reichte Klage gegen den unanständigen Vogel ein und forderte 50 000 Dollar Schadenersatz wegen Fahrlässigkeit, Körperverletzung und seelischer Grausamkeit. Wie es in der Anklageschrift heisst, habe die Attacke sie körperlich und seelisch verletzt und posttraumatische Stresssymptome hervorgerufen.

Unterdessen konnte sich Magolon aussergerichtlich mit Disney einigen. Die schweinische Ente ist von Disney gefeuert worden. (zos/20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.