Letzte Folge: Grande Finale bei «Breaking Bad»
Aktualisiert

Letzte FolgeGrande Finale bei «Breaking Bad»

Achtung: Spoiler-Alarm! Wer nicht wissen will, was in der letzten Folge von Breaking Bad abläuft, sollte diesen Artikel ignorieren.

von
ink

Um es noch einmal klarzustellen: Lesen Sie nicht weiter, wenn Sie nicht wissen wollen, wie die Hit-Serie Breaking Bad endet.

In der letzten Folge der preisgekrönten Drama-Show geht es Schlag auf Schlag. Die 55-Minuten-Episode startet mit Walter White am Boden: allein, im Sterben liegend und so dünn, dass er seinen Ehering an einer Kette um den Hals tragen muss. Das Ende wird also schon zu Beginn mehr oder weniger verraten.

Wir wollen Ihnen aber die aussergewöhnlich ausgetüftelten Details der letzten Folge nicht komplett verraten, nur die Highlights erwähnen wir:

- Walter White's Kinder haben finanziell ausgesorgt.

- Lydia wird durch Walt mit Ricin getötet.

- Walter tötet Jack, den Mörder seines Schwagers Hank.

- Jesse tötet Todd, den Mörder von Andrea.

- Jesse überlebt und kann fliehen.

- Walter White ist schwer verletzt und wartet auf die Polizei.

Trauer auf Twitter

Nicht nur wir sind schockiert über das tragische Ende - die ganze Welt scheint ausser sich zu sein. Auf Twitter wurde der Hashtag #goodbyebreakingbad sogar zum weltweiten Trend. So finden sich im Internet nun zahlreiche traurige Tweets von Fans der Serie - unter anderem auch mit Fotos von weinenden Männern.

Tweets über "lang:eng #breakingbad OR #goodbyebreakingbad"

Und auch Talkmaster Conan O'Brien hat Mühe damit, die Serie gehen zu lassen. So tweetet er: «Hatte sonst noch jemand den Gedanken Vince Gilligan («Breaking Bad»-Erfinder, Anm. d. Red.) in einer Scheune anzuketten, um ihn dazu zu zwingen, eine neue Show zu erfinden?»

Doch keine Sorge, Conan, Vince Gilligan hat sich bereits eine neue Show einfallen lassen. Der Ableger «Better Call Saul» wird sich um die dubiosen Machenschaften von Walter Whites Anwalt Saul Goodman drehen und soll bald realisiert werden.

Deine Meinung