Zum Serie-A-Start: «Grande Miro» und «Super-Mario» mischen Italien auf
Aktualisiert

Zum Serie-A-Start«Grande Miro» und «Super-Mario» mischen Italien auf

Zwei Deutsche wollen diese Saison in Italien für Furore sorgen: Miroslav Klose stürmt erneut für Lazio Rom und Mario Gomez ist der neue Star bei Fiorentina.

von
pbt

Die beiden Stürmer haben sich im Sommer während den Vorbereitungscamp gegenseitig mit SMS aufgemuntert. «Grande Miro gegen Super-Mario» nennen die Italiener das Fernduell der beiden deutschen Nationalspielern. Beide wollen sich mit einer hohen Trefferquote bei Bundestrainer Jogi Löw für die WM in Brasilien empfehlen.

Auch mit den Klubs - die Serie-A-Saison startet an diesem Wochenende - haben Klose und Gomez hohe Ambitionen. Sowohl Lazio wie auch Fiorentina wird mit den «Bombern» zugetraut, dem deutlichen Favoriten und Titelverteidiger Juventus Turin ein Bein zu stellen. Gomez ist der Einstand bei Fiorentina geglückt. Sein Tor in den Playoffs der Europa League gegen die Grasshoppers (2:1) wurde zwar als Eigentor von GC-Verteidiger Grichting gewertet. «Er ist eine Tormaschine, wenn er regelmässig spielt. Es ist nicht entscheidend, wo er spielt. Wenn er spürt, dass er gebraucht wird, ist er hervorragend», sagte Löw über den bei Bayern München nicht mehr glücklich gewesenen Gomez. In der Toskana erhält der Stürmer nun wieder mehr Wertschätzung. «Gomez hat ein Feuer entfacht», kommentierte die «Gazzetta dello Sport» die Ankunft des neuen Stars.

Erstes Direktduell im Oktober

Klose wird in Rom ebenso geschätzt. Lazio wurde zwar im Supercup von Juventus mit dem überragenden Stephan Lichtsteiner vorgeführt (0:4). Der Deutsche wurde indes von Kritik verschont. «Klose hat mehr Unterstützung verdient», urteilte die «Gazzetta dello Sport».

Erstmals werden «Grande Miro» und «Super-Mario» am 6. Oktober in der Serie A aufeinandertreffen. Dann wird Lazio die Fiorentina in Rom empfangen.

Deine Meinung