Rotsünder: Granit, lass dich nicht so leicht provozieren!
Aktualisiert

RotsünderGranit, lass dich nicht so leicht provozieren!

Die Batterien aufladen und nach turbulenten Monaten einen kühlen Kopf kriegen: Granit Xhaka kommt die Winterpause gelegen.

von
als

Zehn Pflichtspiele lang war die Rechnung von Gladbach-Coach André Schubert aufgegangen. Mitunter in der Hoffnung, es würde sich besänftigend auf Granit Xhaka auswirken, ernannte er ihn nach seiner Amtsübernahme im September zum Captain.

Dann kam der 7. November und Ingolstadt zu Besuch. Nach 86 Minuten mit etlichen Provokationen konfrontiert, verlor der Schweizer doch noch die Contenance. Es war die zweite Gelb-Rote der Saison nach der gegen Bremen Ende August. Seit Sonntag sind es drei Platzverweise. Gegen Darmstadt flog er bereits in der 39. Minute und diesmal direkt vom Platz. Wieder war der Unbeherrschtheit eine Provokation vorausgegangen.

Der Grat ist schmal

«Das darf ihm nicht passieren. Diese Reaktion war falsch», urteilte Schubert, und Sportchef Max Eberl sprach ein Problem an, das Mitspieler Álvaro Dominquez bereits am 7. November («Sie haben ihn in jeder Szene provoziert») kommen sah: «Er ist unheimlich vielen Provokationen ausgesetzt, dem muss er sich stellen und da muss er lernen.»

André Schubert zum Platzverweis (Video: Youtube)

Und so kommt die Winterpause doppelt gelegen: Der Aggressivleader, der sich noch in der Halbzeitpause bei den Teamkollegen für seinen Aussetzer entschuldigte, kann seine Batterien aufladen und sich mit seiner neuen Rolle als Zielscheibe gegnerischer Provokationen anfreunden. «Die Rolle des Captains ist eine Ehre für mich und auch Verpflichtung», sagte der 23-Jährige jüngst gegenüber 20 Minuten. Der Grat zwischen Leader und einem zu aggressiven Leader ist aber schmal. Und Xhaka muss nun lernen, diesen erfolgreich, aber mit der nötigen Vorsicht zu gehen. Und dies möglichst schnell.

Denn vielleicht sind es bald nicht nur die Bundesliga-Aufsteiger, die sich solcher Mittel bedienen. Ein Schicksal, das Xhaka auch in der Nationalmannschaft drohen könnte. Gerade weil er an der EM und auch darüber hinaus eine wichtige Figur sein wird. Dort ist Xhakas Weste noch weiss – weder in den U-Auswahlen noch in 39-A-Einsätzen sah er bisher Rot.

Deine Meinung