Aktualisiert 13.11.2007 22:14

Grapschen: Wenn Ausgang zum Spiessrutenlauf wird

Nicht nur an der Fasnacht langen Ostschweizer Männer ungehemmt zu. Frauen müssen jedes Wochenende damit rechnen, dass sie gegen ihren Willen angefasst werden.

«Es kommt beinahe wöchentlich vor, dass in meinem Umfeld eine Frau begrapscht wird, vor allem an Orten mit viel und angetrunkenem Publikum», berichtet Diana Gajic aus St.Gallen. Die 17-Jährige fühlt sich jeweils ausgeliefert und hilflos: «Man kann mit diesen Typen nicht reden.»

Manchmal würden ertappte Grapscher sogar gewalttätig. «Man kann sich nicht wehren, da man oft gar nicht weiss, wer eigentlich gegrapscht hat», sagt auch Seraina B. (20) aus Schönengrund. Brigitte Huber von der Opferhilfe St.Gallen kennt das Problem seit längerem: «Mit der Zunahme des Alkoholkonsums haben auch die Belästigungen im Ausgang zugenommen.»

Schon beim Gang alleine aufs WC müsse man damit rechnen, angefasst zu werden, berichten zahlreiche junge Frauen. «Das Schlimmste ist die Hilflosigkeit, dass man rein gar nichts tun kann», sagt B.B. (22) aus Wil. «So etwas darf man nicht akzeptieren, sonst glauben die Männer, sie hätten einen Freipass zum Grapschen», sagt Christine Windisch, Leiterin des Jugendsekretariats St.Gallen.

Kathrin Reimann

Hat man dich im Ausgang auch schon begrapscht?

Sabrina Ziegler (16), Niederuzwil

Praktisch jedes Wochenende werde ich angegrapscht oder beobachte solche Situationen. Das verunsichert mich, ich fühle mich zum Teil sehr unwohl im Ausgang. Man sollte sich so etwas aber auf keinen Fall gefallen lassen.

Alicia Senn (16), Herisau

Das ist mir schon mehrmals passiert. Vor allem im Gedränge und wenn viel Alkohol im Spiel ist, sind die Grapscher unterwegs. Wenn so etwas geschieht, schimpfe ich oder gehe weg. Ich musste auch schon ohrfeigen.

Jessica Wirz (18), Wil

Ich wurde auch schon begrapscht. Ich finde allerdings, mit der Art und Weise wie man sich kleidet, sendet man deutliche Signale aus. Bin ich aufgetakelt und trage hohe Schuhe, ist die Gefahr grösser, dass ich begrapscht werde.

Seraina Zeller (16), Herisau

Das passiert oft, vor allem an Grossanlässen, wo Alkohol in Massen fliesst. Ich finde das einfach schrecklich. Gewisse Männer haben das Gefühl, wenn sie getrunken haben, können sie machen, was immer sie wollen.

Melanie Andric (19), Gossau

Beinahe jedes Wochenende werde ich in der Disco angegrapscht. Ich schenke diesen Typen aber keine Aufmerksamkeit. Ich wüsste eh nicht, was ich machen sollte, ausser den Platz zu wechseln oder wegzulaufen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.