MTV Movie Awards: Grapscher, Knutscher und kurze Röcke
Aktualisiert

MTV Movie AwardsGrapscher, Knutscher und kurze Röcke

Auch dieses Jahr strömte die Prominenz wieder zum coolsten Filmpreis Hollywoods. Die Röcke waren kurz, die Hemmschwellen niedrig.

von
cap/obi

Wie schon im Vorjahr waren die Movie Awards des Musiksenders vom Duell «Twilight» gegen «Harry Potter» geprägt. Beide Verfilmungen stellten die meisten Nominierten in den einzelnen Kategorien und traten auch in der wichtigsten Kategorie «Best Movie» gegeneinander an.

Bald zeichnete sich ab, dass die Vampire um Robert Pattinson die Zauberlehrlinge um Harry Potter abhängen würden. So hiess es am Schluss denn auch sage und schreibe fünf Mal «And the Winner is ... 'Twilight'». «Eclipse – Biss zum Abendrot» wurde nicht nur zum besten Film gekürt - Pattinson durfte sich auch über den Preis als «bester Schauspieler» freuen, Kristen Stewart bekam den Award als «beste Schauspielerin».

Weiter hatte auch Teenie-Schwarm Justin Bieber allen Grund zur Freude: Der Sänger konnte sich mit seinem Film «Never Say Never» in der Kategorie «Atemberaubendster Moment» gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Einen Preis staubte zudem Reese Witherspoon ab: Die 34-Jährige wurde mit dem Generation Award ausgezeichnet. In der Begründung hiess es, die Witherspoon bekomme den Ehrenpreis, weil sie mit all ihren Filmen das Publikum begeisternen würde. Bei einer Rede zu Ehren Witherspoons verlor Pattinson für einen kurzen Moment die Contenance - und sagte das am amerikanischen TV sonst so verpönte «F-Wort» ...

Auch in anderer Hinsicht gab es weitere Skandälchen - zumindest für US-Verhältnisse. Als Robert Pattinson gemeinsam mit seiner Freundin Kristen Stewart den Preis für den «besten Filmkuss» entgegennahm, beschloss er diesen mit einem leidenschaftlichen Knutscher zu feiern ... nicht mit Kristen, sondern mit seinem männlichen Co-Star Taylor Lautner.

Ach ja, und Justin Timberlake und Mila Kunis nahmen die Anmoderation für den «besten Kinnlade-Runter-Moment» zum Anlass, sich gegenseitig an die primären und sekundären Geschlechtszeile zu greifen. Somit dürfte der Status der MTV Movie Awards als «etwas andere Award-Show» für weitere Jahre gefestigt sein.

Bester Kuss

Kristen Stewart & Robert Pattinson – «Eclipse: Biss zum Abendrot»

Bester Kampf

Robert Pattinson vs. Bryce Dallas Haward & Xavier Samuel – «Eclipse: Biss zum Abendrot»

Bester Bösewicht

Tom Felton – «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1»

Atemberaubendster Moment

Justin Bieber – «Justin Bieber: Never Say Never»

Bester knallharter Typ

Cloe Grace Moretz

Beste Darstellung von Angst

Ellen Page – «Inception»

Beste Film-Textzeile

«Ich will Schokolade verschwenden» – Alexys Mycole Sanchez in «Grown Ups»

Bester Durchbruch

Chloe Grace Moretz – «Kick-Ass»

Bester Komödien-Darsteller

Emma Stone – «Einfach zu haben»

Beste Schauspielerin

Kristen Stewart – «Eclipse: Biss zum Abendrot»

Bester Schauspieler

Robert Pattinson – «Eclipse: Biss zum Abendrot»

Bester Film

«Eclipse: Biss zum Abendrot»

Generationenpreis

Reese Witherspoon

Deine Meinung