Aktualisiert 06.06.2005 20:47

Grassierender Fahrradklau: Diebe schlachten Velos aus

Eine Diebesbande hats in Köniz auf Velos abgesehen: Sie stehlen teure Komponenten wie Bremsen und Räder. Immer mehr ausgeschlachtete Fahrräder findet auch die Velofahndung der Stadt Bern.

«Wir stellen eine extreme Häufung von Anrufen im Zusammenhang mit Veloklau fest», sagt Ernst Reinhard, Leiter Abfallbewirtschaftung in Köniz. «Es ist verrückt, was im Moment alles gestohlen wird.» Die Leute erkundigten sich am Abfalltelefon, ob Velos oder Zubehör gefunden wurde.

Letzte Woche wurde Reinhards Sohn Opfer der Diebe. «Er war mit dem Velo im Ausgang – als er nach Hause fahren wollte, fehlte die Hinterbremse», sagt Reinhard. Er vermutet, dass eine Bande am Werk war: «Das muss blitzschnell gegangen sein.»

Jetzt wird das Fahrrad im Ski- und Velocenter in Niederwangen geflickt. «Das wurde sauber abmontiert», sagt Markus Liechti. Für ihn ist klar: «Die Diebe hatten es auf die Bremse abgesehen – Vandalen hätten das Velo sonst noch beschädigt.»

Auch der Stapo Bern fällt auf, das immer mehr Velozubehör geklaut wird. «Es gibt mehr Anzeigen in dem Bereich», sagt Franz Märki. Häufig werden Velos regelrecht ausgeschlachtet und Bremsen, Sättel und Räder abmontiert. Märki: «Die Velofahndung findet immer mehr solche Velo-Ruinen.»

Andrea Abbühl

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.