Gratis-Digital-TV: Schwarzsehern geht es an den Kragen
Aktualisiert

Gratis-Digital-TV: Schwarzsehern geht es an den Kragen

Der Waadtländer Unternehmer Andre Kudelski will Händler der so genannten Dreambox einklagen, mit der die Verschlüsselungstechnik seines Unternehmens für den Empfang von Pay-TV-Programmen geknackt werden kann. Auch privaten Nutzern droht er mit rechtlichen Schritten.

Die Nachfrage nach der Dreambox habe sprunghaft zugenommen, sagte Kudelski in einem Interview der «SonntagsZeitung» und fügte hinzu: «Ich habe meine Zweifel, dass jemand die Box legal nutzt.» Diesen Zusammenhang werde man vor Gericht aufzeigen. Kudelski kündigte zudem Schritte gegen Personen an, die die Box privat verwenden. Auch die Schwarzseher müssten mit rechtlichen Schritten rechnen. Kudelski hatte letzte Woche vor dem Einzelrichteramt Zug einen Erfolg errungen. Dieses büsste zwei Verkäufer von illegalen Smartcards, mit denen Pay-TV-Angebote ohne Bezahlung angeschaut werden können. (dapd)

Deine Meinung