Gratis-Kreditkarte: Coop senkt Gebühren
Aktualisiert

Gratis-Kreditkarte: Coop senkt Gebühren

Der Preiskampf im Detailhandel geht in eine weitere Runde: Coop senkt die Gebühren für Einkäufe im Ausland mit ihrer Kreditkarte und fordert damit Migros heraus, die ihre Karte Anfang November lanciert.

Wer mit der «Coop Supercard plus» im Ausland bezahlt, muss neu eine Gebühr von 1,5 Prozent des Kaufpreises entrichten, bestätigte Coop-Sprecher Karl Weisskopf eine Meldung des «SonntagsBlick». Zuvor verlangte Coop 2,5 Prozent - und war damit teurer als die Migros. Diese verlangt 2,0 Prozent.

Damit ist der Preiskampf der beiden Giganten im Schweizer Detailhandel auch bei den Gratis-Kreditkarten lanciert. Denn ansonsten unterschieden sich die Konditionen für die Karten von Coop und Migros kaum.

Unterschiede klein

Für beide Karten ist keine Grundgebühr zu bezahlen, weder für die Haupt- noch für die Zusatzkarte. Sowohl bei M-Budget wie auch bei Coop beträgt der Zins bei Teilzahlungen 9,9 Prozent. Dies ist im Vergleich zu anderen Kreditkarten, die Zinsen zwischen 14 und 15 Prozent verlangen, laut dem Internet-Vergleichsdienst Comparis «sehr attraktiv».

Teuer ist sowohl die Coop Mastercard plus wie auch die M-Budget Mastercard bei den Bargeldbezügen am Automaten. 3,75 Prozent beträgt die Kommission, mindestens 5 Franken im Inland und 10 Franken im Ausland. Damit sind die beiden bis zu doppelt so teuer wie Konkurrenzprodukte.

Beim Einsatz der Karte im Ausland lag Coop mit 2,5 Prozent bislang über den Gebühren von Migros und anderer Anbieter. Mit 1,5 Prozent fordert Coop nun Migros heraus.

Erfolgreiche Coop-Karte

Coop hatte Mitte Juni die erste Gratis-Kreditkarte lanciert, seit dem 3. Juli kann sie eingesetzt werden. Seit dem Start wurden über 100 000 Anträge gestellt, wie Weisskopf weiter sagte. Bei Migros kann die Karte seit Ende August bestellt und ab November eingesetzt werden.

Ebenfalls ins Kreditkartengeschäft einsteigen will Telekomanbieter Orange. Dessen Visa-Karte soll im ersten Jahr gratis sein, dann kostet sie für Orange-Kunden 10 Franken, für Nicht-Kunden 35 Franken. (sda)

Deine Meinung