Aktualisiert 20.06.2008 11:01

WalfangGreenpeace-Aktivisten wegen Fleischklau festgenommen

Wegen Diebstahls von Walfleisch sind zwei japanische Greenpeace-Aktivisten festgenommen worden. Sie sollen im April rund 25 Kilogramm Walfleisch aus einem Lagerhaus entwendet haben.

Die Beschuldigten erklärten Polizeiangaben zufolge, das Fleisch sei illegal von den regierungskontrollierten Walfängen abgezweigt worden. Sie hätten in das Lager in Aomori im Norden Japans einbrechen müssen, um diesen Tatbestand nachweisen zu können.

Japan darf trotz des internationalen Moratoriums jährlich rund 1000 Wale zu Forschungszwecken jagen und töten. Das Fleisch der Meeressäuger wird dann in der Regel zum Verzehr freigegeben. Umweltschützer werfen der Regierung in Tokio vor, beim Walfang in Wirklichkeit kommerzielle anstatt wissenschaftliche Ziele zu verfolgen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.