Greenpeace lanciert Petition für sauberes Trinkwasser
Aktualisiert

Greenpeace lanciert Petition für sauberes Trinkwasser

Greenpeace will wegen der Chemikalienspuren im Basler Trinkwasser mit einer Petition mehr Druck auf die Basler Chemieunternehmen machen, die zusammen mit den Behörden die Giftfunde verharmlosen würden.

Die Chemieunternehmen werden aufgefordert, unverzüglich die Totalsanierung der Chemiemülldeponien in der Region einzuleiten. Zum Auftakt der Unterschriftensammlung, die Ende September eingereicht werden soll, verteilte Greenpeace gestern zudem eine «Basler Altlasten-Zeitung» auf der Strasse und an rund 120 000 Haushalte. Unterschriften können neu auch via Foto-Petition per Mobile-MMS oder E-Mail geschickt werden.

(lvi)

Deine Meinung