Tour de Romandie: Gregory Rast übernimmt Leadertrikot

Aktualisiert

Tour de RomandieGregory Rast übernimmt Leadertrikot

In der Tour de Romandie setzte sich nach der 1. Etappe Gregory Rast an die Spitze des Gesamtklassementes. Der Zuger bildete mit dem Etappensieger Ricardo Serrano (Sp) und Lars Ytting Bak (Dä) ein Fluchttrio, das sich trotz starker Gegenwehr des Feldes bis ins Ziel behauptete.

Serrano siegte in Fribourg im Spurt, und Rast löste als Etappendritter den Prolog-Ersten Frantisek Rabon (Tsch) als Träger des Leadertrikots ab. Für Rast stellt das Romandie-Leadertrikot einen der schönsten Erfolge seiner Karriere dar. Der Schweizer Strassenmeister 2004 hatte vor zwei Jahren die Luxemburg-Rundfahrt gewonnen und letzte Saison nach seinem Prologiseg das Leadertrikot der Türkei-Rundfahrt getragen. Schon letztes Jahr hatte ein Schweizer zu Beginn der Tour de Romandie die Gesamtwertung angeführt: Michael Albasini, der dann im 3. Teilstück entthront wurde.

Etappe wegen Schneefall stark gekürzt

Wegen der Befürchtung auf anhaltend schlechtes Wetter in den Bergen mit Schneefall auf dem Jaunpass entschloss sich die Renndirektion in Absprache mit der Jury, den Streckenverlauf um die Hälfte zu kürzen. Der Abstecher ins Berner Oberland entfiel, womit die Fahrer statt der ursprünglich vorgesehenen 176,2 km nur noch 87,6 km zurückzulegen hatten.

Nach der Reduktion der Distanz ergab sich ein kampfbetontes Rennen, in dem Rast, Serrano und Bak bis zu vier Minuten Vorsprung herausholten. Nach der Passage der gefürchteten Lorette-Steigung in der Freiburger Altstadt wiesen die drei Ausreisser 20 km vor Schluss noch kanpp drei Minuten Reserve auf, was sich letztlich als ausreichend erweisen sollte. Im Ziel lag das Feld noch eine knappe halbe Minute zurück, und Serrano konnte sich über seinen dritten Erfolg als Radprofi freuen. Der 31-jährige Spanier hatte in seinem Heimatland vor drei Jahren zwei Etappen der Rioja-Rundfahrt für sich entschieden.

Resultate der 1. Etappe, Montreux - Fribourg (87,6 km, Etappe wegen Schneefalls auf dem Jaunpass um die Hälfte verkürzt)

1. Ricardo Serrano (Sp) 2:08:34

2. Lars Ytting Bak (Dä)

3. Gregory Rast (Sz), beide gleiche Zeit

4. Tony Martin (De) 0:28

5. Haimar Zubeldia (Sp), gleiche Zeit

Ferner: 9. Markus Zberg (Sz), gleiche Zeit

Gesamtklassement

1. Rast 2:12:17

2. Serrano 0:05

3. Bak 0:12 (si)

Deine Meinung