Grenzwache schnappt Einbrecher nach Auto-Verfolgungsjagd
Aktualisiert

Grenzwache schnappt Einbrecher nach Auto-Verfolgungsjagd

Einen notorischen Einbrecher haben Grenzwächter in Basel nach einer Auto-Verfolgungsjagd gefasst. Sein Fahrer konnte entkommen.

Die beiden wollten sich einer Kontrolle entziehen, rasten durch das Eglisee-Quartier und flüchteten am Ende zu Fuss.

Einer zivilen Grenzwacht-Patrouille war das verdächtige Fahrzeug mit kroatischen Schildern in der Nacht auf Montag aufgefallen, wie die Grenzwache am Dienstag mitteilte. Als sie den Fahrer zum Halten aufforderte, gab dieser stattdessen Gas. In einer Querstrasse führte er plötzlich eine Vollbremsung aus, und die beiden Männer rannten weg.

Die Beamten verfolgten den einen und überwältigten ihn in einem nahen Garten unter Waffenandrohung und nach mehrmaligem Warnruf. Der 39-jährige Serbe ist in mehreren Kantonen wegen Einbrüchen aktenkundig. Gegen ihn besteht eine mehrjährige Einreisesperre in die Schweiz.

Der Fahrer hingegen entkam trotz intesiver Suche im Quartier, bei der auch ein Hund der Grenzwache sowie die Basler Polizei mitwirkten. Beim zurück gelassenen Fluchtfahrzeug wurde eine schwarze Tasche mit Einbruchswerkzeug gefunden. Im Auto waren zudem weitere Spezialwerkzeuge für Einbruchdiebstähle versteckt.

(sda)

Deine Meinung