Bundesliga: Greuther Fürth vor definitivem Abstieg
Aktualisiert

BundesligaGreuther Fürth vor definitivem Abstieg

Hannover 96 siegt im Freitagsspiel der Bundesliga beim abgeschlagenen Schlusslicht Greuther Fürth mit 3:2. Der Siegtreffer fällt dabei erst in der 87. Minute. Holt Augsburg am Samstag einen Punkt, steigt Fürth ab.

Auch Hannover entführt drei Punkte aus Fürth.

Auch Hannover entführt drei Punkte aus Fürth.

Greuther Fürth errang am Freitagabend auch im 16. Saisonspiel vor eigener Kulisse kein Sieg - stattdessen kann der abgeschlagene Bundesliga-Tabellenletzte nach dem 2:3 (1:1) gegen Hannover 96 nun am Samstag auch rechnerisch aus der obersten deutschen Spielklasse absteigen. Holt Augsburg gegen Stuttgart auch nur einen Punkt, ist der Fürther Weg zurück in die Zweitklassigkeit endgültig besiegelt.

Mohammed Abdellaoue (36.), Andre Hoffmann (71.) und Sergio da Silva Pinto (87.) bescherten den Niedersachsen in einer nicht hochklassigen, aber spannenden Partie unter den Augen ihres neuen Sportdirektors Dirk Dufner drei glückliche Punkte. Hannover trat ohne seine Schweizer an; Verteidiger Johan Djourou fehlte verletzt (Muskelfaserriss), Abwehrspieler Mario Eggimann und Stürmer Adrian Nikci waren beide Ersatz.

Greuther Fürth - Hannover 96 2:3 (1:1)

15'370 Zuschauer.

Tore: 36. Abdellaoue 0:1. 41. Djurdjic 1:1. 71. Hoffmann 1:2. 83. Djurdjic 2:2. 87. Pinto 2:3.

Bemerkung: Hannover ohne Djourou (verletzt/Muskelfaserriss), ohne Eggimann und Nikci (beide Ersatz). (si)

Deine Meinung