Neuer Verein gesucht: Grichting wird Auxerre verlassen
Aktualisiert

Neuer Verein gesuchtGrichting wird Auxerre verlassen

Stéphane Grichting bestätigt, dass sein im Sommer auslaufende Vertrag bei AJ Auxerre nicht mehr verlängert wird. Der Schweizer ist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.

Stéphane Grichting (l.) will in Zukunft mit einem anderen Verein jubeln.

Stéphane Grichting (l.) will in Zukunft mit einem anderen Verein jubeln.

Stéphane Grichting wird die AJ Auxerre im Sommer nach zehn Saisons verlassen. Der 33-jährige Walliser kündigt seinen Abschied beim vom Abstieg bedrohten Ligue-1-Verein in einem Interview auf der Homepage www.football.ch an.

Grichting bestätigt auf dem Internet-Portal, dass der auslaufende Vertrag mit der AJA nicht verlängert wird. «Sei es ein anderer Klub in Frankreich oder eine Rückkehr in die Schweiz. Ich will eine neue Herausforderung», lässt er sich zitieren. Solange Grichting noch in Auxerre ist, wird der Innenverteidiger mit den Weiss-Blauen unter dem kürzlich verpflichteten Coach Jean-Guy Wallemme um den Klassenerhalt kämpfen. Die Burgunder sind aktuell Tabellenletzter in der Ligue 1 - mit drei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer.

Grichting hatte im Sommer 2002 vom FC Sion zur AJA gewechselt. Mit dem Verein, der vom Kult-Trainer Guy Roux geprägt worden ist, hat es der Abwehrrecke bis in die Champions League geschafft. Zuletzt war Grichting gar Captain des Teams. Im letzten Juni hatte er nach 45 Länderspielen den Rücktritt aus der Schweizer Nationalmannschaft erklärt, nachdem er bei der EM-Qualifikationspartie in England (2:2) von Ottmar Hitzfeld vor dem Anpfiff auf die Tribüne verbannt worden war. (si)

Deine Meinung