Aktualisiert

Ganz schön frechGrieche züchtet Cannabis

Ein Grieche pflanzte sein Cannabis. Das ist an sich nicht aussergewöhnlich. Sehr unorthodox ist allerdings der Ort, wo er seine Pflänzchen hegte und pflegte - bis vor Kurzem unentdeckt.

Auf dem Mittelstreifen der am meisten befahrenen Autobahn Griechenlands hat ein 35-Jähriger Cannabis angebaut. Der Mann habe an der Autobahn zwischen Athen und Thessaloniki 42 Hanf-Pflanzen gezogen, sagte der Polizeichef der Präfektur Pieria am Montag im Fernsehen.

Damit die bis zu 1,80 Meter hohen Pflanzen nicht vertrockneten, leitete der Mann das Wasser um, das eigentlich für die Bewässerung der Autobahnbepflanzung vorgesehen war.

Am Donnerstag wurde er nach einem anonymen Hinweis festgenommen. Griechenland hat eines der strengsten Drogengesetze in Europa. Der Konsum von Cannabis wird mit Gefängnis bestraft. (sda)

Deine Meinung