Griechenland: Zwei Iraner in Minenfeld gelaufen
Aktualisiert

Griechenland: Zwei Iraner in Minenfeld gelaufen

Zwei illegale Einwanderer sind an der griechisch- türkischen Grenze in ein Minenfeld geraten und bei einer Explosion ums Leben gekommen.

Sieben andere Zuwanderer konnten unverletzt aus dem Minenfeld entkommen.

Das griechische Radio berichtete am Dienstag, die Explosion habe sich am Grenzfluss Evros (türkisch: Meric) ereignet. Die zwei Opfer seien iranischer Abstammung.

Bereits am 11. September waren zwei illegale Zuwanderer kurdischer Abstammung in ein Minenfeld am Fluss Evros geraten und ums Leben gekommen. Athen und Ankara haben mehrmals ihre Absicht erklärt, die Minenfelder an diesem Grenzfluss zu räumen.

(sda)

Deine Meinung