Alki David: Griechischer Maskenverweigerer-Milliardär entschuldigt sich bei Coop
Publiziert

Alki DavidGriechischer Maskenverweigerer-Milliardär entschuldigt sich bei Coop

Der griechische Mulitmilliardär Alkiviades David wurde am 31. Dezember in einer Coop-Filiale ohne Maske gesichtet. Er lieferte sich ein lautes Wortgefecht mit einem anderen Kunden. Nun entschuldigt er sich.

von
Reto Heimann

Darum gehts

  • Der griechische Unternehmer Alkiviades David hat zwar viel Geld, aber keine Maske. Er wurde ohne eine solche in einer Coop-Filiale angetroffen.

  • Darauf angesprochen, reagierte David ungehalten – und lieferte sich ein hitziges Wortgefecht mit einem anderen Kunden.

  • Nun sagt David, die Aktion tue ihm leid.

Der griechische Unternehmer und Multimilliardär Alkiviades, kurz «Alki» David war in einer Coop-Filiale in Gstaad BE ohne Maske unterwegs. Als er von einem anderen Kunden zur Rede gestellt wurde, wurde David ungehalten.

«Trag du doch eine, wenn du willst!», sagte David zum Kunden. «Ich trage keine Scheissmaske», fügte er an. Danach zog er seine Jacke aus und forderte den anderen Kunden, der sich ruhig verhielt, zum Kampf auf. «Ruft doch die Polizei, verhaftet mich doch», regte sich David auf, der das Video selbst auf Instagram postete.

«Ich entschuldige mich»

Schon wenige Stunden zuvor hatte der griechische Milliardär, der sein Geld unter anderem mit dem Verkauf von CBD-Hanf verdient, seine Follower dazu aufgefordert, die Maske abzuziehen. Inzwischen hat sich David zu Wort gemeldet. «Ich entschuldige mich bei Coop für die Aktion», sagt er gegenüber dem «Blick».

Die Sache wird ein Nachspiel haben für David. ««Der Vorfall wird voraussichtlich zu einer Anzeige wegen Widerhandlung gegen die Covid-Verordnung führen», schreibt die Kantonspolizei Bern in einem Tweet.

Alki David stammt aus der griechischen Leventis-Dynastie, die ihr Vermögen mit Schifffahrt, Immobilien und Medien errichtet hat. David besuchte die Schweizer Elite-Nobelschule Le Rosey.

Deine Meinung

345 Kommentare