Griller im edlen Wettstreit

Aktualisiert

Griller im edlen Wettstreit

Am Klosterbergfest fand
am Wochenende die erste Basler Grillmeisterschaft statt. Elf Teams kämpften um die höchsten Basler Grillweihen.

«Einige haben ein halbes Restaurant angekarrt – mitsamt der Kundschaft», erzählt Lawrence Pawelzik, Organistor der ersten Basler Grillmeisterschaft. Trotz des Regenwetters stellten elf der ursprünglich 21 angemeldeten Teams am Samstag und Sonntag am Klosterbergfest ihr Können am Grill unter Beweis.

Neben dem Einhalten einer vierzigminütigen Frist für die Zubereitung der Grilladen galt es, diese auch möglichst hübsch zu präsentieren. Was einige Teams dazu animierte, aus den Zutaten kleine Gesamtkunstwerke zu kreieren. Aber auch der Geschmack musste stimmen – und da galt es, den grillwettbewerberfahrenen Gaumen von Metzgermeis-ter und Jurymitglied Bruno Gemperle zu überzeugen.

Den Wettbewerb gewonnen hat schlussendlich das Saturdaynight-Grillfever-Team, welches sich aus erfahrenen Köchen zusammensetzte. «Wir haben unseren Berufsvorteil ausgespielt», meint Oliver Cavegn vom Gewinnerteam schelmisch. Ob sie auch Jurymitglied Daniel «sags em Däni» Wittlin überzeugen konnten, ist fraglich. «Ich habe schon den Amerikanern das Grillieren beigebracht», behauptet nämlich dieser.

Lukas Hausendorf

Deine Meinung