Mehr Autonomie: Grönländer stimmen für die Unabhängigkeit
Aktualisiert

Mehr AutonomieGrönländer stimmen für die Unabhängigkeit

Die Grönländer haben in einer Volksabstimmung über eine grössere Autonomie gegenüber Dänemark abgestimmt. Umfragen lassen erwarten, dass eine klare Mehrheit der 39 000 Wahlberechtigten auf der Arktis-Insel für mehr Selbstbestimmung votieren wird.

Das Autonomiegesetz hat die halbautonome grönländische Regierung mit Kopenhagen ausgehandelt. Den Bewohnern der grössten Insel der Welt geht es dabei unter anderem um eine grössere Kontrolle der Bodenschätze, darunter Öl, das vor der Polarküste vermutet wird, sowie um mehr Eigenverantwortung im Justizbereich.

Zudem soll Grönländisch - eine Inuit-Sprache - offizielle Landessprache werden. Dänemark wird aber auch nach einem Ja bei der Volksabstimmung weiter für die Aussen- und Geldpolitik seiner einstigen Kolonie zuständig bleiben. Die Wahllokale schliessen um Mitternacht mitteleuropäischer Zeit.

(sda)

Deine Meinung