Aktualisiert 27.10.2009 16:54

Atomschutz in BaselGrössere Schutzzone um Atomkraftwerke

Die Basler Regierung will bedeutend grössere Schutzzonen rund um Atomkraftwerke. Die Einschätzung des Bundes, wonach bei einem schweren Unfall aussserhalb eines 20-Kilometer- Radius keine erhebliche Gefährdung mehr bestehe, sei «nicht sachgerecht».

Die Regierung kritisierte die Bundesangaben in der Anhörung zur Anpassung der Bundesverordnung über den Notfallschutz in der Umgebung von Kernanlagen (NSFV). Nach ihrer Ansicht sollte die Schweiz nur in zwei und nicht wie vorgesehen in drei Zonen eingeteilt werden, wie sie am Dienstag mitteilte.

Nach den Vorschlägen des Bundesamts für Energie würden die Zonen 1 und 2 einen Radius von 20 Kilometern um jede Atomanlage umfassen. Gemäss dem Anhang zur NSFV käme der Kanton Basel-Stadt in die vorgeschlagene Zone 3 zu liegen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.