Statt China - Grösstes E-Sport-Turnier der Welt kommt nach Europa
Publiziert

Statt ChinaGrösstes E-Sport-Turnier der Welt kommt nach Europa

Die «League of Legends»-Weltmeisterschaft wird wegen der Pandemie nicht in China stattfinden, sondern in Europa. Ein Insider meint: Das Turnier soll in Island abgehalten werden.

von
Riccardo Castellano
1 / 7
Zum Strategiespiel «League of Legends» werden die grössten E-Sport-Turniere abgehalten.

Zum Strategiespiel «League of Legends» werden die grössten E-Sport-Turniere abgehalten.

Riot
Eindrückliche Shows und Locations sind am Finalspiel eine Tradition. Hier 2017 mit einem riesigen Drachen in Beijing.

Eindrückliche Shows und Locations sind am Finalspiel eine Tradition. Hier 2017 mit einem riesigen Drachen in Beijing.

Riot
An Effekten und imposanten Showeinlagen spart der Entwickler Riot kein Geld. 

An Effekten und imposanten Showeinlagen spart der Entwickler Riot kein Geld.

Riot

Darum gehts

  • Die WM zu «League of Legends» gehört zu den grössten Veranstaltungen weltweit.

  • Dieses Jahr soll der Event in Europa statt in China stattfinden.

  • Grund dafür sind die strengeren Corona-Regulierungen in Asien.

  • Laut Insider-Quelle findet das Turnier in Island statt.

Aufgrund der Pandemie war bis vor kurzem unklar, wo die WM zu «League of Legends» stattfinden wird. Letztes Jahr fand die WM in Shanghai ohne Publikum statt. Die Veranstalterinnen und Veranstalter von Riot Games wollen aber wieder eine Show bieten und verschieben den Standort von China nach Europa.

Laut einer Insider-Quelle von Dot Esports ist auch das Land bekannt: Island soll der Host für das grösste E-Sport-Event des Jahres werden. Riot hat dort bereits Anfang des Jahres ein internationales Turnier abgehalten, daher ist das skandinavische Land ein plausibler Standort für die WM.

Einreise in China erschwert

Grund für den Location-Wechsel sind die weniger restriktiven Corona-Massnahmen in Europa. In China gibt es Einreise-Einschränkungen, die einen internationalen Wettbewerb schwierig machen. «Wir haben einen Punkt erreicht, wo wir nicht garantieren können, dass alle Spielerinnen und Spieler einreisen können», so John Needham, E-Sport-Chef bei Riot Games, in einer Mitteilung. «Aus diesem Grund haben wir den Standort nach Europa verlegt.»

Zuletzt fand die WM 2019 in Europa statt, verteilt auf Paris, Madrid und Berlin. Für das Jahr 2022 hat Riot kürzlich angekündigt, die WM wieder in den Staaten durchzuführen. Ob durch den Wechsel nach Island aber wieder Zuschauerinnen und Zuschauer vor Ort sein dürfen oder eine grosse Show durchgeführt werden kann, ist noch offen.

Abonniere den E-Sport-Push!

Sei es «League of Legends», «Counter-Strike» oder «Rocket League»: Verpasse keine Highlights rund um die nationale und internationale E-Sport-Szene. Wir informieren dich auch zu den neusten Gaming-Hits und Entwicklungen im Videospielbereich. Du willst noch mehr? Chatte mit uns live auf Twitch! Mit dem E-Sport-Push bleibst du in der virtuellen Welt auf dem neusten Stand.

So gehts:
Installiere die neueste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «E-Sport» an – et voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar