Automobil: Grosjean vom letzten Startplatz auf Rang 4
Aktualisiert

AutomobilGrosjean vom letzten Startplatz auf Rang 4

Der mit einer französischen Lizenz fahrende Genfer Romain Grosjean hat in Monte Carlo im Hauptrennen der GP2-Serie eine ausgzeichnete Leistung gezeigt.

Auf dem Stadtkurs, auf dem das Überholen praktisch unmöglich ist, fuhr der Romand von der letzten Startposition aus auf Platz 4. Der Aargauer Fabio Leimer wurde Zehnter. Als Sieger wurde der Italiener Davide Valsecchi abgewinkt.

Monte Carlo. GP2-Serie. Hauptrennen (41 Runden à 3,340 km/136,94 km):

1. Davide Valsecchi (It), Air Asia, 1:00:23,957 (136,940 km/h).

2. Alvaro Parente (Por), Racing Engineering, 1,471 Sekunden zurück.

3. Luca Filippi (It), Super Nova, 2,199.

4. Romain Grosjean (Fr/Sz), Dams, 4,219.

5. Stefano Coletti (Monaco), Trident, 14,023.

6. Josef Kral (Tsch), Arden, 14,467.

Ferner: 10. Fabio Leimer (Sz), Rapax, 19,934.

12. Esteban Gutierrez (Mex), ART, 33,427.

26 Fahrer gestartet, 15 klassiert. (si)

Deine Meinung