Basel: Grossaufgebot der Polizei vor leeren Häusern
Aktualisiert

BaselGrossaufgebot der Polizei vor leeren Häusern

Erneut kam es zu einem Einsatz der Basler Polizei an drei mutmasslich besetzten Liegenschaften in der Elsässerstrasse. Zu räumen gab es dort jedoch nichts – schon wieder.

von
sis
1 / 4
Die Polizei kontrolliert drei besetzte Liegenschaften an der Elsässerstrasse.

Die Polizei kontrolliert drei besetzte Liegenschaften an der Elsässerstrasse.

Leser-Reporter
Kurz bevor die Polizei eintraf, zeigten sich zwei vermummte Personen auf dem Balkon.

Kurz bevor die Polizei eintraf, zeigten sich zwei vermummte Personen auf dem Balkon.

Leser-Reporter
Bei der anschliessenden Durchsuchung traf die Polizei aber keine Personen an.

Bei der anschliessenden Durchsuchung traf die Polizei aber keine Personen an.

Leser-Reporter

«Die Elsässerstrasse 128-132 wurde heute Morgen, 6 Uhr, durch ein Grossaufgebot der Polizei geräumt», schreibt eine Leser-Reporterin am frühen Morgen. Rund 30 Angehörige von Polizei, Sanität und Feuerwehr sollen im Einsatz gewesen sein.

Wie die Kantonspolizei Basel-Stadt kurze Zeit später jedoch bekannt gab, konnten an der Liegenschaft keine Personen angetroffen werden. Grund für den Einsatz an der Elsässerstrasse war der Liegenschaftsbesitzer, der einen Strafantrag bei der Kantonspolizei gestellt hatte. Seit Samstag sollen die Häuser besetzt gewesen sein.

Zwei vermummte Personen gesichtet

Die Polizei beschreibt zudem zwei vermummte Personen, die beim Eintreffen der Einsatzkräfte auf einem Balkon gesichtet worden seien. Bei der Durchsuchung des Gebäudekomplexes waren diese jedoch nicht mehr anzutreffen. Während des Einsatzes sperrte die Kantonspolizei die Elsässerstrasse für den Individualverkehr; der öffentliche Verkehr sei davon nicht betroffen gewesen.

Deine Meinung