Einsatz in Stadel (ZH): In Zusammenhang mit Durchsuchung – Deutscher in Karlsruhe verhaftet

Aktualisiert

Einsatz in Stadel (ZH)In Zusammenhang mit Durchsuchung – Deutscher in Karlsruhe verhaftet

In Stadel bei Winterthur läuft seit Donnerstagabend eine Hausdurchsuchung, bei der Einsatzkräfte der Kantonspolizei und fedpol involviert sind. Hintergrund soll ein Ermittlungsverfahren aus Deutschland sein.

von
Dominik Fischer
Seline Bietenhard
Shila Ochsner
1 / 8
Seit Donnerstagabend läuft in Stadel bei Winterthur eine Hausdurchsuchung. 

Seit Donnerstagabend läuft in Stadel bei Winterthur eine Hausdurchsuchung. 

20min/sos
Das Grossaufgebot ist nötig, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich im Haus Chemikalien befinden.

Das Grossaufgebot ist nötig, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich im Haus Chemikalien befinden.

20min/sos
Am Freitag wurde laut einer 20-Minuten-Reporterin vor Ort ein Gegenstand aus dem Haus transportiert und die Polizei montierte einen Sichtschutz.

Am Freitag wurde laut einer 20-Minuten-Reporterin vor Ort ein Gegenstand aus dem Haus transportiert und die Polizei montierte einen Sichtschutz.

20min/sos

Darum gehts

  • In Stadel bei Winterthur findet seit Donnerstagabend eine Hausdurchsuchung in einem Wohngebäude statt.

  • Die Kantonspolizei und das Bundesamt für Polizei (fedpol) sind im Einsatz. 

  • Laut den deutschen Behörden wurde im Zusammenhang mit der Durchsuchung eine Person in Deutschland festgenommen.

Die Kantonspolizei Zürich führt zusammen mit dem Bundesamt für Polizei fedpol seit Donnerstagabend eine gross angelegte Hausdurchsuchung in einem Wohngebäude in Stadel bei Winterthur durch. Das Grossaufgebot sei nötig, da nicht ausgeschlossen werden könne, dass sich im Haus Chemikalien befinden, berichtet «Zueri Today». Das Forensische Institut sei ebenfalls am Einsatz beteiligt. Auch am Freitagmorgen sei die Durchsuchung weiterhin im Gang. Laut einer 20-Minuten-Reporterin vor Ort ist vor dem betroffenen Haus ein Sichtschutz montiert worden und es wird ein Gegenstand aus dem Gebäude transportiert. 

Die Ermittlungen finden im Auftrag der Bundesanwaltschaft in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Karlsruhe statt, diese bestätigt den Einsatz. Grund für die Hausdurchsuchung sei ein Ermittlungsverfahren in Deutschland. «In Zusammenhang mit der Durchsuchung in Stadel wurde in Deutschland ein deutscher Staatsangehöriger festgenommen», so die Staatsanwaltschaft Karlsruhe auf Anfrage von 20 Minuten. Weitere Angaben zur Durchsuchung und zur verhafteten Person werden derzeit nicht gemacht.

Laut einem Anwohner vor Ort soll der verhaftete Deutsche seit mehreren Jahren in dem derzeit durchsuchten Haus in Stadel gewohnt haben. «Ich habe den Mann aber nicht näher gekannt, man hat sich mal gegrüsst, aber hatte keinen Kontakt zu ihm», so der Nachbar zu 20 Minuten. Der Deutsche soll laut dem Nachbarn in den letzten Tagen nicht zuhause gewesen sein.

Bei der Hausdurchsuchung in Stadel ZH waren Kantonspolizei, fedpol und das Forensische Institut vor Ort. 

20min/BRK News

Kein Zusammenhang mit früheren Verhaftungen

Laut der Bundesanwaltschaft haben die aktuelle Hausdurchsuchung in Stadel und die Verhaftung des deutschen Staatsangehörigen keinen Zusammenhang mit früher getätigten Verhaftungen und Hausdurchsuchungen. Im Juni waren im Rahmen der Terrorbekämpfung mehrere IS-Verdächtige verhaftet worden. Auch mit den beiden in Stuttgart verhafteten Schweizern besteht laut der Staatsanwaltschaft Karlsruhe kein Zusammenhang.  

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung