Bern: Grossaufmarsch für Eicher & Co auf dem Bundesplatz
Aktualisiert

BernGrossaufmarsch für Eicher & Co auf dem Bundesplatz

Erstmals nach der Euro war am Wochenende der Bundesplatz restlos gefüllt. 50 000 Menschen verfolgten die Konzerte von Stephan Eicher, Bligg, Francine Jordi und Co.

von
Simone Hubacher

«Manchmal hat man Glück – und dieses stand uns am ­Wochenende zur Seite», sagte Stapi Alexander Tschäppät gestern. Das Aprilwetter war dem Berner Verein Eishockey-WM 09 wohlgesinnt, bei den Konzerten von Pegasus, Männer am Meer, Stephan Eicher und Bligg kam am Samstag Super-Stimmung auf. «Stephan Eicher war vor dem Konzert sehr aufgeregt, danach aber gelöst. Und er blieb noch lange», so Tschäp­pät.

Der Publikumsaufmarsch von insgesamt rund 50  000 Menschen und die Absperrungen rund um den Platz erinnerten viele an die Euro 08. Die Fans mit Nationen-Shirts und Flaggen blieben grösstenteils aus. «Die Gratiskonzerte richteten sich besonders an die Berner, die sich für Hockey nicht gross interessieren», sagte Marcel Brülhart, Berner Gesamtprojektleiter WM 09. «Das Rahmenprogramm für die Hockey-Fans ist hingegen Sache des Veranstalters und findet im Zelt bei der PostFinance-Arena statt.» Auch dort sei die Stimmung jeweils sehr gut.

Der gestrige Tag stand mit Auftritten von Oesch's den Dritten und Francine Jordi ganz im Zeichen der Volksmusik. Zum Abschluss wurde die Partie Schweiz – Deutschland auf Grossleinwand über­tragen.

Deine Meinung