Grossbildschirm auf Bundesplatz erst ab Viertelfinale
Aktualisiert

Grossbildschirm auf Bundesplatz erst ab Viertelfinale

Ein allfälliges WM-Viertelfinalspiel der Schweizer Fussballer werden die Fans in der Stadt Bern auf einem Grossbildschirm auf dem Bundesplatz verfolgen können.

Für die Installation will die Stadt Bern besorgt sein.

Anders als beispielsweise in Zürich oder Genf gab es in Bern bisher keine Grossbildschirme auf öffentlichen Plätzen, auf denen die Schweizer WM-Spiele übertragen wurden. Zu sehen waren die Spiele im Stade de Suisse und in zahlreichen Gaststätten, Angebote, welche die Stadt nicht konkurrenzieren wollte.

Qualifiziert sich die Schweiz für den Viertelfinal vom Freitag, soll aber auch Bern seine zentrale «Public Viewing»-Zone bekommen, wie Stadtpräsident Alexander Tschäppät auf Anfrage sagte. Die Stadt plant für diesen Fall die Installation eines Grossbildschirms auf dem Bundesplatz.

Unwahrscheinlich ist zur Zeit, dass der Bundesplatz durchgehend bis zum WM-Finale am 9. Juli zur Fanzone wird. Bisher habe für den Finaltermin kein freies Gerät gefunden werden können, sagte der Stadtpräsident.

Anders als Zürich hat die Stadt Bern fürs Achtelfinale vom Montag keine offizielle Freinacht anberaumt. Man werde aber den gesunden Menschenverstand walten lassen, falls das eine oder andere Lokal bei einem Schweizer Sieg länger geöffnet halte, sagte Tschäppät.

(sda)

Deine Meinung