Schluein GR - Grossbrand im Industriegebiet – dicke Rauchsäule steigt in den Himmel
Aktualisiert

Schluein GRGrossbrand im Industriegebiet – dicke Rauchsäule steigt in den Himmel

In der Gemeinde Schluein im Kanton Graubünden ist es zu einem Brand in einer Lagerhalle gekommen. Der Sachschaden beträgt rund eine Million Franken.

1 / 8
In Schluein brennt es.

In Schluein brennt es.

20min/News-Scout
Gemäss einem New-Scout hat es mehrere Explosionen gegeben.

Gemäss einem New-Scout hat es mehrere Explosionen gegeben.

20min/News-Scout
Eine dicke schwarze Rauchsäule steigt über die Gemeinde. 

Eine dicke schwarze Rauchsäule steigt über die Gemeinde.

20min/News-Scout

Im Industriegebiet in Schluein GR im Kanton Graubünden ist ein Feuer in einer Lagerhalle ausgebrochen. Bilder eines News-Scouts zeigen eine dicke schwarze Rauchsäule über der Gemeinde. Das Feuer ereignete sich in der Industrie- und Gewerbezone Isla. «Es hat mehrere Male geknallt», sagt der News-Scout zu 20 Minuten. Eine dicke, schwarze Rauchsäule habe sich über der Örtlichkeit gebildet, die nun abgezogen ist. Durch die Flammen wurden weitere Gebäude beschädigt.

Hier siehst du, wie die Feuerwehr den Brand bekämpft.

20Min-Community

Roman Rüegg von der Kantonspolizei bestätigt auf Anfrage einen entsprechenden Einsatz. Mehrere Feuerwehren seien an den Löscharbeiten beschäftigt. Die Feuerwehr sei momentan immer noch mit dem Löschen beschäftigt. «Das Gröbste ist gelöscht», so der News-Scout. Gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden haben rund 90 Einsatzkräfte der Feuerwehren Laax, Falera, Sagogn, Schluein, Ilanz, Glion sowie Flims den Brand unter Kontrolle gebracht.

Riesiger Sachschaden

Zur Absicherung der Einsatzkräfte stand der Rettungsdienst des Spitals Ilanz im Einsatz. Zur Unterstützung und Einschätzung der Umweltgefahren standen zwei Personen des Amtes für Natur und Umwelt sowie Spezialisten der Feuerwehr Ems-Chemie im Einsatz.

Beim Brand wurde die Lagerhalle, mehrere Fahrzeuge und Material zerstört. Die Höhe des Sachschadens beträgt rund eine Million Franken. Spezialisten der Kantonspolizei Graubünden untersuchen die Brandursache.

Ostschweiz-Push

Abonnieren Sie den Push des Ostschweiz-Kanals. So verpassen Sie nichts aus dieser Region: Seien es kuriose Nachrichten, tragische Schicksale oder herzerwärmende Good News.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie unter Regionen den Push für den Ostschweiz-Kanal aktivieren.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(dmo)

Deine Meinung