Burgistein BE : Grossbrand: Pferdestall von Feuer zerstört
Aktualisiert

Burgistein BE Grossbrand: Pferdestall von Feuer zerstört

Ein Bauernhaus fing am Samstag in Burgistein Feuer. Über 100 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen. Doch der Pferdestall war nicht mehr zu retten.

von
miw

Als die Feuerwehr am Samstagmorgen am Brandort eintraf, brannte der Stall eines Bauernhauses in Burgistein bereits lichterloh. Umgehend wurde Verstärkung aus den umliegenden Dörfern angefordert. So kämpften wenig später insgesamt 103 Feuerwehrmänner aus Seftigen, Burgistein, Thurnen und Thun gegen die lodernden Flammen. Der Pferdestall wurde durch den Brand trotzdem völlig zerstört, das angehängte Wohnhaus kam schliesslich mit einem hohen Sachschaden davon.

Keine Verletzten

Glück im Unglück: Verletzt wurde beim Brand weder Tier noch Mensch. Die Pferde konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Dennoch war das Care-Team des Kantons Bern vor Ort, um die betroffenen Personen zu unterstützen. Es laufen nun Ermittlungen der Polizei, um die Brandursache zu klären.

Deine Meinung