Existenz verloren: Grossbrand zerstört Bauernhof in Lichtensteig

Aktualisiert

Existenz verlorenGrossbrand zerstört Bauernhof in Lichtensteig

In Lichtensteig SG ist ein Geräteunterstand am Donnerstgabend in Flammen aufgegangen. Das Feuer breitet sich rasch auf das anliegende Bauernhaus aus - die Familie verlor ihr ganzes Hab und Gut.

von
saw

Am Donnerstagabend brach in einem Geräteschuppen eines Bauernhauses in Lichtensteig SG ein Feuer aus. Die Bauersfamilie wurde auf den Brand aufmerksam, als sie zufällig das Haus verliess. So konnten sich die Mutter und ihre fünf Kinder im Alter von ein bis acht Jahren rechtzeitig retten, bevor die Flammen auf das Wohnhaus übergriffen.

Bei der Ankunft der alarmierten Feuerwehr stand der freistehende Geräteschuppen neben dem Haus in Vollbrand. Innert Kürze brannte auch das Wohnhaus lichterloh.

Weiter Weg bis zu den Hydranten

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da mehrere hundert Meter Wasserschläuche bis zu den nächsten Hydranten verlegt werden mussten, teilt die Kantonspolizei mit. Das Wohnhaus, der angrenzende Stall und der Geräteschuppen konnten nicht mehr gerettet werden. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. Verletzt wurde niemand. Tiere befanden sich zurzeit des Brandes keine im Stall.

Die siebenköpfige Bauernfamilie verlor ihr gesamtes Hab und Gut. Sie konnten bei Familienangehörigen untergebracht werden. Im Einsatz standen 80 Angehörigen der Feuerwehr Wattwil/Lichtensteig.

Die Brandursache wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei St.Gallen untersucht. Der Schaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.

Deine Meinung