In Jugendmedien – Grossbritannien verbietet Werbung für Schönheits-OPs
Publiziert

In JugendmedienGrossbritannien verbietet Werbung für Schönheits-OPs

Ab Mai 2022 dürfen keine Anzeigen für Brustvergrösserungen und Co mehr in Zeitschriften und TV-Programmen geschaltet werden, die sich an unter 18-Jährige richten.

1 / 2
Grossbritannien verbietet ab nächstem Jahr Werbung für Lippenaufspritzen und Co. 

Grossbritannien verbietet ab nächstem Jahr Werbung für Lippenaufspritzen und Co.

Science Photo Library via AFP
Denn der Druck, einem Ideal zu entsprechen, wirke sich auf Selbstwertgefühl, Wohlbefinden und psychische Gesundheit der Teenager und Teenagerinnen aus.

Denn der Druck, einem Ideal zu entsprechen, wirke sich auf Selbstwertgefühl, Wohlbefinden und psychische Gesundheit der Teenager und Teenagerinnen aus.

AFP

Darum gehts

  • Weil unter 18-Jährige besonders anfällig für den Druck seien, einem Ideal zu entsprechen, hat Grossbritannien die Werbung für Schönheits-OPs für diese Zielgruppe verboten.

  • Das Verbot gilt auch für Behandlungen zur Hautverjüngung, Laser- oder Lichtbehandlungen sowie Produkte zur Zahnaufhellung.

Grossbritannien will den Anreiz für Schönheitsoperationen für Minderjährige senken und verbietet entsprechende Werbung in Jugendmedien. Von Mai 2022 an dürfen keine Anzeigen etwa für Brustvergrösserungen oder -verkleinerungen, Bauch- und Augenlidstraffung oder Nasenkorrekturen mehr in Zeitschriften und TV-Programmen geschaltet werden, die sich an unter 18-Jährige richten oder von dieser Altersgruppe verstärkt konsumiert werden. Das Verbot gilt auch für Behandlungen zur Hautverjüngung, Laser- oder Lichtbehandlungen sowie Produkte zur Zahnaufhellung, wie der Werberat Committee of Advertising Practice (CAP) am Donnerstag mitteilte.

Negative Körperwahrnehmungen bei Minderjährigen

Es gebe es immer mehr Beweise, dass Kinder und Jugendliche anfällig seien für Druck, mit ihrem Körper einem Ideal zu entsprechen, hiess es vom CAP. In der Altersgruppe herrschten negative Körperwahrnehmungen. Das wirke sich auf Selbstwertgefühl, Wohlbefinden und psychische Gesundheit der Teenager und Teenagerinnen aus. Die Risiken kosmetischer Eingriffe und deren Attraktivität für junge Menschen, die mit ihrem Körperbewusstsein kämpften, machten hohe Hürden für Werbung unerlässlich, sagte CAP-Chef Shahriar Coupal.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, eine Essstörung?

Hier findest du Hilfe:

Fachstelle PEP, Beratung für Betroffene und Angehörige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(DPA/sys)

Deine Meinung

4 Kommentare