Strafverfolgung: Grossbritannien will Steuersünder jagen

Aktualisiert

StrafverfolgungGrossbritannien will Steuersünder jagen

Die britische Regierung will Steuersündern besser auf die Schliche kommen und dafür mehrere hundert Millionen Pfund ausgeben. Ein Klacks im Vergleich zu den erwarteten Einnahmen.

Die Mehrzuweisung von Mitteln solle es den Behörden ermöglichen, die Zahl der Strafverfolgungen zu erhöhen, erklärte der stellvertretende Premierminister Nick Clegg. Damit könnten die Einnahmen für den britischen Fiskus um bis zu sieben Milliarden Pfund (11 Milliarden Franken) im Jahr gesteigert werden, fügte er am Sonntag vor Mitgliedern seiner Liberaldemokratischen Partei auf einem Parteikongress in Liverpool hinzu. (dapd)

Deine Meinung