Dumm gelaufen: Grosse Beute, zu kleiner Fluchtwagen
Aktualisiert

Dumm gelaufenGrosse Beute, zu kleiner Fluchtwagen

Bei einem Überfall auf einen Geldtransporter haben zwei bewaffnete Räuber in Malaysia grosse Beute gemacht - zu gross für ihren Fluchtwagen.

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag nahmen die beiden Männer am Montag zunächst vor einem Einkaufszentrum Kuala Lumpurs fünf Sicherheitsleuten den Geldtransporter ab und fuhren davon: Einer steuerte den Geldtransporter, sein Komplize folgte in dem Fluchtauto, einem zuvor gestohlenen Kleinwagen. Von den 4,5 Millionen Ringgit (910 000 Euro) liessen sie in neun Taschen 2,7 Millionen (550 000 Euro) zurück - offensichtlich hätten sie nicht alles Geld in dem Kleinwagen untergebracht. «Die Taschen sind ziemlich gross», sagte ein Polizeisprecher. «Die Planung war ziemlich kurzsichtig.» Die beiden Räuber waren mit 1,8 Millionen Ringgit (360 000 Euro) am Dienstag noch auf der Flucht. Die Polizei vernahm die fünf Wachleute. (dapd)

Deine Meinung