Basel: Grosse, schlanke Sturmhauben-Räuber bedrohen und nehmen zwei Opfer aus

Publiziert

BaselGrosse, schlanke Sturmhauben-Räuber bedrohen und nehmen zwei Opfer aus

Laut der Staatsanwaltschaft kam ein gefährlicher Gegenstand zum Einsatz. Nachdem die Täter einen Rucksack mit Wertgegenständen an sich genommen hatten, flohen sie in Richtung St. Jakob-Park.

von
Steve Last
1 / 2
Zwei Personen wurden am Dienstagabend von zwei maskierten Männern ausgeraubt.

Zwei Personen wurden am Dienstagabend von zwei maskierten Männern ausgeraubt.

Google Street View
Laut der Staatsanwaltschaft wurde niemand verletzt. Es werden zwei Männer gesucht.

Laut der Staatsanwaltschaft wurde niemand verletzt. Es werden zwei Männer gesucht.

20min/Steve Last

Eine 25-jährige Frau und ein 23-jähriger Mann wurden am Dienstagabend in Basel ausgeraubt. Laut der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt wurden die beiden gegen 22.45 Uhr in der Lehenmattstrasse von zwei Männern unvermittelt angegangen und mit einem gefährlichen Gegenstand bedroht.

Daraufhin nahmen die vermummten Räuber einen Rucksack mit Wertsachen an sich und flohen in Richtung St. Jakob-Park, wie es weiter heisst. Verletzt worden sei niemand. Im Rucksack befanden sich ein Handy und ein Portemonnaie. 

Gross, schlank und maskiert

Die Behörden suchen nach zwei Männern. Beide werden als schlank beschrieben. Sie trugen dunkle Kleider und hatten Sturmhauben oder Schale über das Gesicht gezogen. Einer soll zwischen 1,80 und 1,85 Metern gross sein und soll eine Kapuze auf dem Kopf gehabt haben. Der andere sei noch grösser gewesen, zwischen 1,90 und 1,95 Meter.

Zeugen und Zeuginnen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei (061 267 71 11) oder der nächsten Polizeiwache zu melden.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Alter ohne Gewalt, Tel. 0848 00 13 13

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Beratungsstellen für gewaltausübende Personen

Deine Meinung