Für iPhone und Co.: Grosser Ärger mit der neuen Facebook-App
Aktualisiert

Für iPhone und Co.Grosser Ärger mit der neuen Facebook-App

«Gschänkli», Multi-Upload und eine verbesserte Freunde-Verwaltung: Die neue Facebook-App bietet viel. Doch um ein Haar hätte Facebook das wichtige Update verhauen.

von
dsc
Facebook hat seine App für iOS-Geräte aktualisiert.

Facebook hat seine App für iOS-Geräte aktualisiert.

Am Montag hat Facebook seine populäre Gratis-App für das iPhone, iPad und iPod Touch aktualisiert. Doch das Update sorgte schon kurz nach der Veröffentlichung für beträchtliche Probleme. Dies zeigen die Rückmeldungen von Facebook-Nutzern, die ihrem Ärger in Form von schlechten Bewertungen im App Store Luft verschafften. Das Login funktioniere nicht mehr, hiess es. «Finger weg von dieser Version!», wurde gewarnt.

Mittlerweile kann Entwarnung gegeben werden. Facebook hat schnell reagiert und die Probleme behoben. Dies zeigt auch ein kurzer Test von 20 Minuten Online. Bei der Benutzung der App treten keinerlei Schwierigkeiten mehr auf.

Damit lösen sich auch die Gerüchte in Luft auf, wonach nicht Facebook, sondern Apple für die Probleme mit der Facebook-App auf iOS-Geräten verantwortlich sei. Solche Spekulationen machten nach der Veröffentlichung von iOS 6.0.1 die Runde. Mittlerweile ist klar, dass Facebook selbst mit Server-Problemen zu kämpfen hatte. Offensichtlich ist auch das weltgrösste soziale Online-Netzwerk mit 900 Millionen Mitgliedern nicht vor Software-Fehlern gefeit.

«Gschänkli»-Funktion nur für US-Nutzer

Die neue Facebook-App mit der Versionsnummer 5.1 bringt einige Neuerungen, die wichtigste bleibt allerdings den US-Nutzern vorbehalten. Dabei handelt es sich um eine Geschenk-Funktion, die nicht nur für Geburtstags-Überraschungen nützlich ist: So können die Facebook-Nutzer für ihre «Freunde» richtige Geschenke kaufen und per Post zukommen lassen - ohne die Wohnadresse des Beschenkten zu kennen. Ob und wann die Funktion hierzulande verfügbar sein wird, ist nicht bekannt.

Für Schweizer Facebook-Nutzer lohnt sich das App-Update trotzdem. Die neue Facebook-App ermöglicht das Hochladen von mehreren Fotos gleichzeitig, dies spart wertvolle Zeit. Zudem können wichtige Kontakte als «Favoriten» definiert und entsprechend prominent in der App angezeigt werden.

Wann die Facebook-App für das Android-Betriebssystem aktualisiert wird, ist offen.

Mobile Werbung im Aufwind

Die mobile Applikation ist für Facebook inzwischen zu einer wichtigen Einnahmequelle geworden. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit der Kommerzialisierung über Smartphones und Tablet-PCs läuft das Geschäft inzwischen aus Unternehmenssicht sehr erfreulich. So wuchs der Umsatz mit Werbung im vergangenen Quartal nach Unternehmensangaben um mehr als ein Drittel auf fast 1,1 Milliarden US-Dollar, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete. 14 Prozent des Werbeumsatzes wurden im mobilen Internet generiert. Das entspricht über 150 Millionen Dollar.

Bei der Präsentation der letzten Quartalszahlen sagte Facebook-Chef Mark Zuckerberg: «Ich will das Vorurteil aus der Welt schaffen, dass Facebook mobil kein Geld verdienen kann.» Der Selfmade-Milliardär ist sich sicher, dass das weltgrösste sozialen Netzwerk langfristig mehr Geld mit Werbung auf Mobilgeräten als auf stationären Computern verdienen wird.

Wie zufrieden sind Sie mit der neuen Facebook-App?

Deine Meinung