Oberengstringen ZH – Maskierte Männer überfallen Familie und fesseln drei Personen

Publiziert

Oberengstringen ZHMaskierte Männer überfallen Familie und fesseln drei Personen

Drei unbekannte Täter haben in Oberengstringen eine Familie in ihrem Haus überfallen. Eine Person ist verletzt worden. Die Täter haben Schmuck und Bargeld erbeutet.

von
Alina Müller
1 / 5
In Oberengstringen kam es am Mittwochmorgen zu einem Polizeieinsatz. 

In Oberengstringen kam es am Mittwochmorgen zu einem Polizeieinsatz.

20min/amu
Laut der Kantonspolizei Zürich läuteten gegen 6 Uhr die unbekannten und maskierten Männer an der Haustüre eines Reiheneinfamilienhauses.

Laut der Kantonspolizei Zürich läuteten gegen 6 Uhr die unbekannten und maskierten Männer an der Haustüre eines Reiheneinfamilienhauses.

News-Scout
Als die Türe geöffnet wurde, drangen sie in das Haus ein, überwältigten einen 71-jährigen Bewohner und fesselten drei Personen.

Als die Türe geöffnet wurde, drangen sie in das Haus ein, überwältigten einen 71-jährigen Bewohner und fesselten drei Personen.

News-Scout

Unbekannte und maskierte Männer läuteten am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr an der Haustüre eines Reiheneinfamilienhauses in Oberengstringen ZH. Als die Türe geöffnet wurde, drangen sie in das Haus ein und überwältigten den 71-jährigen Bewohner. Sie fesselten ihn und zwei weitere Personen, darunter eine Verwandte (48) und eine Pflegerin (55). Die schwer kranke Ehefrau (61) des 71-Jährigen blieb verschont.

Wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt, durchsuchten danach die Unbekannten die Räumlichkeiten. Mit einer Beute in noch unbekannter Höhe verliessen sie das Haus und flüchteten Richtung Unterengstringen. Der 71-jährige Bewohner wurde beim Überfall verletzt und musste mit unbestimmten Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Spital gebracht werden. Laut der Kantonspolizei Zürich ist noch unklar, ob beim Überfall eine Waffe eingesetzt wurde. Das sei Teil der laufenden Ermittlungen.

Die Polizei sucht Zeugen und Zeuginnen. Personen, die zum Überfall, insbesondere zu drei dunkel gekleideten und maskierten Männern, die Richtung Bushaltestelle Lanzrain (Kurs 304 und 308) gerannt sind, Angaben machen können, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung