Grosser Schweizer Roman vom Übervater
Aktualisiert

Grosser Schweizer Roman vom Übervater

ROMAN – Calmet ist Lateinlehrer. An dem Tag, an dem die Leiche seines Vaters verbrannt wird, hat er das Gefühl, endlich frei zu sein. Frei von seinem übermächtigen Erzeuger, der ihn immer wieder gedemütigt hat.

Doch in seinen Albträumen lebt der Vater weiter, als Monster und als Kinderfresser. Und so greift er weiterhin in Calmets armseliges Leben ein, bis es zur Katastrophe kommt.

Jacques Chessex' Roman aus den frühen 70er-Jahren zählt zu den wichtigsten Schweizer Romanen der Gegenwart. Seine direkte und kräftige Sprache sowie seine sehr zurückhaltende Psychologisierung sind auch heute noch absolut lesenswert.

(wob)

Jacques Chessex «Der Kinderfresser». Lenos-Verlag, 248 Seiten, 19 Franken.

Deine Meinung