Aktualisiert 10.03.2005 17:52

Grosser Zahltag für BEKB-Aktionäre

Die Aktionäre der Berner Kantonalbank sollen gemäss Antrag an die Generalversammlung vom 17. Mai rund 18 Franken pro Aktie erhalten.

Dem Kanton Bern, mit knapp 60 Prozent der Hauptaktionär der BEKB, dürften über 100 Millionen Franken zufliessen, wie die Bank am Donnerstag mitteilte. Die Ausschüttung erfolgt in drei Stufen und umfasst neben einer Dividende von 3,10 Franken pro Aktie und einer Nennwertrückzahlung von zehn Franken auch Bezugsrechte im Zuge einer genehmigten Kapitalerhöhung im Wert von rund fünf Franken. Dabei berechtigt der Besitz von zehn Namenaktien zum Bezug von einer neuen Namenaktie für 100 Franken. Die BEKB begründete die Ausschüttung mit dem positiven Ergebnis im vergangenen Jahr. Der Gewinn vor Steuern wurde um vier Prozent auf 104 Millionen Franken gesteigert. Die detaillierten Zahlen werden erst am kommenden Donnerstag veröffentlicht. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.