Muttenz BL – Das ist der Bankräuber von Muttenz
Publiziert

Muttenz BLDas ist der Bankräuber von Muttenz

In Muttenz wurde am Freitagvormittag eine Filiale der UBS an der Hauptstrasse überfallen. Die Polizei hat inzwischen eine Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung des auffällig gekleideten Täters führe, ausgesetzt.

von
Lukas Hausendorf
1 / 4
In dieser Aufmachung betrat der Bankräuber am Freitagvormittag die UBS-Filiale in Muttenz.

In dieser Aufmachung betrat der Bankräuber am Freitagvormittag die UBS-Filiale in Muttenz.

Polizei BL
In Muttenz wurde am Freitagvormittag eine Filiale der UBS an der Hauptstrasse überfallen.

In Muttenz wurde am Freitagvormittag eine Filiale der UBS an der Hauptstrasse überfallen.

20 Minuten/Lukas Hausendorf
Die Polizei fahndet mit allen Mitteln nach den Tätern.

Die Polizei fahndet mit allen Mitteln nach den Tätern.

20 Minuten/Lukas Hausendorf

In Muttenz im Kanton Baselland wurde am Freitagvormittag die UBS-Filiale an der Hauptstrasse überfallen. Wie die Baselbieter Polizei mitteilte erbeutete der noch flüchtige Täter dabei mehrere tausend Franken. Es laufe eine grossangelegte Fahndungsaktion, sagte Mediensprecher Adrian Gaugler. Personen seien beim Überfall nicht verletzt worden. Weitere Abklärungen durch die Polizei und Staatsanwaltschaft seien im Gange.

Wie die Polizei mitteilt, betrat der Täter, der mit einer weissen Gesichtsmaske, blonden Perücke und langen, hellen Strickjacke gekleidet war, kurz vor 11 Uhr die Bank. Dann zog er eine Waffe und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Mit der Beute, die er mutmasslich in der Papiertragtasche verstaute, floh er anschliessend in unbekannte Richtung.

In den umliegenden Geschäften hat man vom Überfall nichts mitbekommen, bis die Polizei mit fünf Einsatzwagen angerauscht kam. Die Polizei hat für Hinweise, die zur Festnahme des Täters führen, eine Belohnung von bis zu 5000 Franken ausgesetzt.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Deine Meinung

66 Kommentare