Gründer von Humble Bundle reichen Klage gegen Steam ein

Dinge, die heute wichtig sindGründer von Humble Bundle reichen Klage gegen Steam ein

20 Minuten berichtet über die aktuellsten Trends, Entwicklungen und News aus der digitalen Welt.

Deine Meinung

Dienstag, 04.05.2021

Gründer von Humble Bundle reichen Klage gegen Steam ein

Das US-Entwicklerstudio Wolfire hat eine Klage gegen die Firma Valve eingereicht. Die Softwarefirma Valve betreibt den Game-Store Steam und beherrscht laut Angaben von Wolfire damit rund 75 Prozent des Marktes für PC-Spiele. Das Entwicklerstudio wirft Valve vor, sein Monopol auszunutzen. Etwa mit einer Klausel, dass es den Entwicklern untersagt ihre Spiele ausserhalb von Steam günstiger anzubieten. So könne Valve eine Provision von bis zu 30 Prozent durchsetzen. Plattformen wie Gog, der Epic Game Store oder der Store von Discord seien darum «gescheitert», erklärt Wolfire. Die Firma betreibt mit Humble Bundle ebenfalls einen Game-Store.

Riot Games will Sprach-Chats im Shooter «Valorant» aufzeichnen

Entwickler Riot Games hat angekündigt, fortan alle Sprach-Chats im Spiel «Valorant» aufzunehmen. Damit wolle man gegen Personen vorgehen, die Sprach-Chats nutzen, um andere Spielerinnen und Spieler zu belästigen, Hassreden zu verbreiten oder das Spiel anderweitig zu stören. Die Aufzeichnungen sollen jedoch nur dann angehört werden, wenn ein Fehlverhalten gemeldet wurde. Nach einem undefinierten Zeitraum sollen die Mitschnitte wieder gelöscht werden. Die Änderungen werden an die neuen Nutzungsbedingungen gekoppelt: Wer die aktualisierten AGB nicht annimmt, kann nicht mehr spielen.

Sony und Discord gehen Partnerschaft für Playstation ein

Sony hat eine Partnerschaft mit Discord angekündigt. Discord soll Anfang 2022 als neuer Kommunikationskanal auf die Playstation 4 (PS4) und die Playstation 5 (PS5) kommen. Die App ist bei Gamerinnen und Gamern beliebt, bietet sie sowohl Chat- wie auch Audio- und Video-Funktionen. Wie stark Discord in die Playstation integriert werden wird, ist noch nicht ganz klar. Die Ankündigung kommt nur wenige Wochen, nachdem Discord ein Kaufangebot von Microsoft erhalten hat.

Prozess zwischen Apple und «Fortnite»-Firma Epic Games hat begonnen

Apple und der «Fortnite»-Entwickler Epic Games streiten sich seit Montag vor einem US-Gericht. Es geht um die unterschiedlichen Ansichten der Firmen bei In-App-Verkäufen. So müssen Entwickler bis zu einem Drittel an Apple abgeben. Epic will jedoch keine Abgaben entrichten und lieber einen eigenen App Store auf dem iPhone betreiben. Apple verteidigt das derzeitige System, bei dem Apps nur über den offiziellen Store geladen werden können. Das sei notwendig, um die Nutzer vor Betrug und Fehlern zu schützen. Ein Urteil könnte das App-Geschäft auf iPhones weltweit verändern.

Montag, 03.05.2021

«Pokémon GO» bringt im Mai zwei neue Monster

Xerneas und Yveltal: Im Mai werden in «Pokémon GO» gleich zwei neue legendäre Monster erscheinen. Das Lebens-Pokémon Xerneas kann zwischen dem 4. und 18. Mai gefangen werden. Das Zerstörungs-Pokémon Yveltal erscheint zwischen dem 18. und 31. Mai zum ersten Mal im Spiel. «Pokémon Go» erschien am 6. Juli 2016 für Smartphones und kann bis heute Millionen Spielerinnen und Spieler weltweit begeistern.

Apple soll 2023 das erste Klapp-iPhone auf den Markt bringen

Apple arbeitet an einem faltbaren iPhone. Das Gerät soll ein acht-Zoll grosses Display haben und voraussichtlich 2023 auf den Markt kommen. Davon geht der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo aus, wie Macrumors.com berichtet. Samsung soll laut dem Bericht den Bildschirm für das erste Falthandy von Apple liefern. Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass Apple im ersten Jahr 15 bis 20 Millionen faltbare iPhones verkaufen wird.

Skype funktioniert neu auch über Safari auf iOS und Mac

Skype kann auf iPhones ab sofort ohne App genutzt werden. Der Kommunikationsdienst funktioniert nämlich neu auf iPhones, iPads und Macs direkt im Safari-Browser. Nutzer und Nutzerinnen können darüber neu Skype-Anrufe tätigen und chatten. Voraussetzung ist die Safari-Version 13.2 oder höher. Bisher stand die Web-Version von Skype nur mit dem Edge-Browser von Microsoft und mit Googles Chrome-Browser zur Verfügung.

Google Play Store - Neue Regeln und neue Logos

Google hat neue Regeln für Namen und Logos von Android-Apps in seinem Play Store angekündigt. So dürfen App-Namen künftig nicht mehr als 30 Zeichen lang sein. Namen sollen zudem keine irreführenden Bezeichnungen oder falsche Versprechungen enthalten dürfen. In Logos sollen keine Wörter mehr wie «Sale» oder «Best App» mehr vorkommen. Für Nutzerinnen und Nutzer soll der Play Store so seriöser werden. Die Änderungen sollen spätestens Ende 2021 in Kraft treten.

Hinweis in iOS 14.6 - Apple Music soll Hi-Fi Modus für hochwertiges Streaming erhalten

Apple Music könnte einen Hi-Fi-Modus für hochwertiges Streaming erhalten. Nutzerinnen und Nutzer sollen damit verlustfreie Audioformate wiedergeben können. Das Hi-Fi-Abo soll gleich teuer sein wie das reguläre Abo, berichtet Macrumors.com. Erste Hinweise auf die neue Funktion sind im mobilen Betriebssystem iOS 14.6 aufgetaucht. Das neue Hi-Fi-Abo könnte in den kommenden Wochen vorgestellt werden. Ein mögliches Datum dafür wäre die Entwicklerkonferenz WWDC, die am 7. Juni 2021 startet.

4 Kommentare