Nach Zürich: Grüne fordern Cannabis-Verkauf in Luzern
Aktualisiert

Nach ZürichGrüne fordern Cannabis-Verkauf in Luzern

Kiffer sollen ihr Gras in der Stadt Luzern künftig legal kaufen können: Die Grünen fordern einen Versuch, wie er am Mittwoch in Zürich beschlossen worden ist.

von
Markus Fehlmann
Kann in Luzern bald legal Cannabis gekauft werden? (Bild: AP)

Kann in Luzern bald legal Cannabis gekauft werden? (Bild: AP)

«Der legale Verkauf von Cannabis ist besser als ein Verbot», sagt Hans Stutz, Grossstadtrat der Grünen. Zusammen mit Parteikollegin Stefanie Wyss hat er ein Postulat eingereicht, das den legalen Verkauf von Cannabis in der Stadt fordert. Dies hätte laut Stutz mehrere Vorteile: «Der Schwarzmarkt und somit die mögliche Vermischung von Cannabis mit harten Drogen wie Kokain und ­Heroin würde verschwinden», ist er überzeugt. Zudem sei eine gewisse Kontrolle über die Konsumenten möglich. Der Pilotversuch soll wissenschaftlich begleitet werden. Ein praktisch identischer Vorstoss wurde am Mittwoch in Zürich angenommen – dort hat die Stadtregierung jetzt zwei Jahre Zeit, die Legalisierung zu prüfen. «Wir wollen in Luzern nachdoppeln und erreichen, dass die Can­nabispolitik wieder zu einem eidgenössischen Thema wird», so Stutz.

Bei CVP, FDP und SVP wird der Vorstoss es schwer haben, wie eine Umfrage bei den Parteien gestern ergab. «Ende 2008 wurde die Hanfinitiative klar abgelehnt – man sollte Volksentscheide auch mal respektieren», sagt etwa SVP-Grossstadtrat Urs Wollenmann. Die SP dagegen unterstützt das Anliegen. Die Grünliberalen waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Deine Meinung