Rat segnet Gesetz ab: Grünes Licht für Homo-Ehe in Frankreich

Aktualisiert

Rat segnet Gesetz abGrünes Licht für Homo-Ehe in Frankreich

Jetzt ist es definitiv: In Frankreich werden homosexuelle Paare heiraten können. Das bedeute aber nicht automatisch das «Recht auf ein Kind», wie der Verfassungsrat betonte.

Die umstrittene Homo-Ehe kann in Frankreich endgültig in Kraft treten: Der französische Verfassungsrat gab am Freitag in Paris grünes Licht für das Gesetz, das auch ein Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare vorsieht.

Die konservative Opposition hatte nach der Verabschiedung der Reform im französischen Parlament am 23. April den Verfassungsrat angerufen. Der Verfassungsrat segnete das Gesetz nun in Gänze ab, also auch das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare.

Der Verfassungsrat betonte aber, dies bedeute kein «Recht auf ein Kind». Bei Adoptionen müsse stets «das Interesse des Kindes» Vorrang haben.

Frankreichs Staatschef François Hollande hatte angekündigt, das Gesetz umgehend mit seiner Unterschrift in Kraft zu setzen, sobald der Verfassungsrat grünes Licht gebe. (sda)

Deine Meinung