Wilderswil BE: Grünes Licht für Umfahrungsstrasse

Aktualisiert

Wilderswil BEGrünes Licht für Umfahrungsstrasse

Die Gemeinde Wilderswil im Berner Oberland soll mit einer Umfahrungsstrasse vom Durchgangsverkehr entlastet werden.

Für die Projektierung hat der bernische Regierungsrat einen Kredit von 2,06 Millionen Franken genehmigt.

Die Ortsdurchfahrt von Wilderswil sei ein Nadelöhr auf der touristisch bedeutsamen Verbindung zwischen Interlaken und den Lütschinentälern, teilte der Regierungsrat am Donnerstag mit. Pro Tag rollen durchschnittlich 11'000 Fahrzeuge durch das Dorf, an Spitzentagen sind es bis zu 20'000 Fahrzeuge.

Zudem ereigneten sich auf dem 1,8 Kilometer langen Strassenabschnitt immer wieder Unfälle, die sich mit einer Umfahrung teilweise verhindern liessen, führte der Regierungsrat aus. Die bereits realisierten Sofortmassnahmen zur Verkehrsberuhigung stellten nur eine Übergangslösung dar.

«Baukosten 48 Millionen Franken»

Die Baukosten für die neue Strasse betragen schätzungsweise 48 Millionen Franken. Die aus einer Machbarkeitsstudie hervorgegangene Bestvariante der Umfahrung soll nun zusammen mit Vertretern verschiedener Interessengruppen konkretisiert und auf die Hochwasserschutzprojekte abgestimmt werden.

Der Ball liegt als nächstes beim Grossen Rat, der in der Novembersession über den Projektierungskredit befinden dürfte. Ende 2010 kann die Bevölkerung zum Projekt Stellung beziehen. Der Baubeginn ist frühestens für 2014 vorgesehen.

(sda)

Deine Meinung