BDP-Gründung: Grunder wird erster Präsident der BDP
Aktualisiert

BDP-GründungGrunder wird erster Präsident der BDP

Der Berner Nationalrat Hans Grunder ist in Glarus einstimmig zum ersten Präsidenten der neuen nationalen Bürgerlich-Demokratischen Partei gewählt worden. Der Emmentaler war der einzige Kandidat.

Das Vizepräsidium übernimmt die Bündner Regierungsrätin und Justizdirektorin Barbara Janom Steiner. Die dreiköpfige Geschäftsleitung bilden die Kantonalpräsidentin aus Bern und die Präsidenten der Bündner und Glarner Sektionen, Beatrice Simon, Marcus Hasler und Martin Landolt.

Im zehnköpfigen Parteivorstand vertreten sind Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, Bundesrat Samuel Schmid, die Mitglieder des Bundesparlaments und die Regierungsräte aus den drei Gründungskantonen Bern, Graubünden und Glarus. Alle Wahlen gingen einstimmig über die Bühne.

92 Delegierte nehmen teil an der Gründungsversammlung der BDP Schweiz, deren Parteifarben schwarz und gelb sind. Bekannt wurden in Glarus die Daten der Grüngung von zwei weiteren Kantonalparteien: Am 10. November soll in Weinfelden die BDP Thurgau aus der Taufe gehoben werden, am 21. November in Lenzburg die BDP Aargau.

(sda)

Deine Meinung