Mein Geld: GU pleite: Muss man bezahlen?
Aktualisiert

Mein GeldGU pleite: Muss man bezahlen?

J.H.: Wir haben unser Einfamilienhaus durch einen Generalunternehmer bauen lassen. Seine Forderungen haben wir beglichen. Nun hat uns ein Handwerker seine Rechnung präsentiert, weil der GU Konkurs angemeldet hat. Müssen wir zahlen?

von
Jeannette Schläpfer

Ja. Handwerker haben das Recht, für offene Rechnungen innerhalb von drei Monaten nach Abschluss der Arbeiten ein Pfandrecht im Grundbuch eintragen zu lassen. Bauwillige sollten deshalb vor Vertragsabschluss die Zahlungsfähigkeit ihres GUs überprüfen. Bis zum Ablauf der Dreimonatsfrist können Sie das Pfandrecht zudem wegbedingen bzw. einen Rückbehalt vereinbaren. Vor Bezahlung der Schlussabrechnung lohnt es sich ausserdem, vom GU die Bestätigung einzuholen, dass sämtliche Handwerker bezahlt worden sind.

Deine Meinung